Wer noch ein Weihnachtsgeschenk mit heimatlichem Bezug sucht, dem sei der Foto-Kalender „Bad Kreuznach 2018“ ans Herz gelegt. Der Monatskalender in der Größe 20 mal 30 Zentimeter wird auf dem Deckblatt mit dem allseits bekannten Motiv der Brückenhäuser geziert.

Doch über das Jahr verteilt sind auch einige überraschende und weniger bekannte Ansichten der Kurstadt zu finden wie beispielsweise das am Elisabethenwehr auf den Boden gepflasterte Stadtwappen oder das mit einem Spinnennetz verzierte Traubenmädchen aus dem Kurpark. Auch die Klassiker wie das Faust-Haus und das Kurhaus werden aus besonderen Perspektiven belichtet und bieten somit keine alltäglichen Bilder. Gestaltet wurde der Kalender mit 13 Fotografien des freien Journalisten und Fotografen Dirk Waidner, der seit mittlerweile zwei Jahrzehnten für die Medien in Bad Kreuznach im Einsatz ist. Wenn er mit der digitalen Spiegelreflexkamera durch die Stadt zieht, ist er auch immer auf der Suche nach neuen Motiven und außergewöhnlichen Blickwinkeln. Mit einer Auswahl der dabei gesammelten Fotos gestaltete Waidner nun erstmals einen Kalender, der mit zwei Motiven auch der Eingemeindung von Bad Münster am Stein-Ebernburg gerecht wird. Zu kaufen ist der auf mattem Papier gedruckten Kalender für 9,90 Euro in der Touristeninformation im Haus des Gastes sowie in der Buchhandlung Leseratte und im Winzerlädchen. Vom 15. bis 17. Dezember ist Waidner zudem auf dem Nikolausmarkt vertreten und bietet neben seinem Kalender im Stand des Altstadtvereins auch Wandbilder mit lokalen Motiven an. Bestellungen können auch direkt beim Fotografen per E-Mail oder Telefon (dirkwaidner@arcor.de, 0671-9708550) aufgegeben werden.

Comments are closed.

Scroll Up